Powered by GifMix.de

 

 

 Seit 1972 besitzen wir

 schwarze & braune 

        Kleinpudel   

  

So kamen wir auf den Pudel
Meine Mutter wurde 1972 an der Galle operiert , ich war 15 Jahre und  hatte den Haushalt  zu bewältigen, dafür durfte ich einen Wunsch äußern, ich wollten einen schwarzen Kleinpudel, somit kam die kleine „Cilly vom Pudelparadies“ zu uns, leider wurde sie nur 2 Jahre, sie hatte Epilepsie und verstarb.
Da es ein großer Schmerz  für uns war , kaufte mein Vater ( der Begründer des Zwinger`“ vom Kutschenberg“) die schwarze Kleinpudelhündin „Alkmene v.d. Akropolies " (deren Vater der Weltsg. „ Black Marksmann of Idadoun "war), aus der Zucht von Alkistis May aus Dresden.
Alkmene ist die Stammmutter unserer Zucht, daraus folgten:
Alexa vom Kutschenberg, diese brachte unsere braune Diana vom Kutschenberg, somit wurde eine braune Zucht aufgebaut, die Nachkommen von Alkmene , Alexa und Diana kann man in Memorys verfolgen.
1978 erlernte ich das Frisieren, meine professionelle Lehrmeisterin , Frau Ursula Eichner führte mich in die Schurarten ein.
Da wir viele Ausstellungen besuchten, vernachlässigten wir die  "SCHWARZEN„ in der Zucht, sie liefen aus.
  
2005 verstarb plötzlich mein Vater, mit dem ich den Zwinger „vom Kutschenberg“ führte , er war immer ein begeisterter Züchter, Zuchtwart und Aussteller , von dem ich viel lernen konnte, dem ich 1985 meine Zuchtwartausbildung verdanke,ohne ihn hätte ich diese nicht so schnell geschafft.
2007 kaufte ich mir die schwarze  Kleinpudelhündin „Naomi-Navina  Best of Black Winner“ aus der Zucht von Lothar Meuter, sie ist ein allerliebstes  Mädchen mit  einem Super lieben  Wesen.
2008 kam die schwarze Kleinpudelhündin „Labell M.K. Zlocisty Jastrun" , aus der Zucht von Maria u. Karolina  Bednarkiewicz ( Polen ) zu uns, sie ist unser ganzer Stolz.
2015 habe ich mir einen Traum efüllt und es kam der schwarze Kleinpudelrüde "Davidy Ot Gospoji Paninoi",aus der Zucht von Svetlana Panina (Russland) zu uns.
 
Mein Bestreben ist, Verpaarungen zu machen, aus denen ich mir selber etwas behalten würde, von Vermehrungen halte ich nichts.

Mein größter Dank gilt, meinen Eltern Egon und Helga Schneider, den Züchtern Frau Alkistis May, Herr Lothar Meuter, Frau Maria und Karolina Bednarkiewicz, Frau Svetlana Panina sowie Frau Ursula Eichner

und allen Freunden und Bekannten im In – und Ausland

                                

    Gudrun Schneider

     Seminarstraße 14

   04758 Oschatz

     Tel. 03435/928833

oder

Tel. 03435/986950

      Mobil.01773444799

  eMail:Schneider-Oschatz@T-Online.de